Die Minions: Ein Kinofilm als Vorlage für eine Fantasiegeschichte

In dem Animationsfilm “Ich – Einfach unverbesserlich”, kamen die kleinen Minions zum ersten Mal auf die Kinoleinwand und waren die heimlichen Stars. Klar, dass da ein eigener Kinofilm über die lustige Truppe, bestehend aus Stuart, Kevin und Bob, gemacht werden musste!

„Minions“ in 3D erschien im Juli 2015 in den Kinos und erzählt die Story, wie die gelben Helferlein zu ihrem aktuellen Boss, dem Superschurken Gru, gefunden haben. Zuvor hatten sie einige andere Bösewichte als Bosse, doch die starben ihnen leider, leider immer wieder weg -natürlich gaaaanz ohne die Schuld der gelben tollpatschigen Wesen…

Man tuschelt, dass eine Fortsetzung des Kinofilms geplant ist. Das kann allerdings noch dauern…

Damit die Wartezeit nicht allzu lang wird, findet ihr im nächsten Artikel (Hier klicken!) eine selbst geschriebene  Minions-Geschichte aus der Feder unseres 480°-Redakteurs Oliver Rödig.

Lest den ersten Teil der Geschichte und erfahrt in der nächsten Woche, wie „Bananen für Minions“ weitergeht!

Hier drei Vorschauvideos auf You Tube zum Film

Bereits bei der Werbung für den Film kann man sich ein Schmunzeln über die putzigen Minions nicht verkneifen 😀

MINIONS Trailer 1 Deutsch (2015)

Quelle: You Tube

MINIONS Trailer 2 Deutsch (2015)

Quelle: You Tube

MINIONS Trailer 3 German (2015)

Quelle: You Tube

Tipp: Seit November 2015 gibt es die Minions auch auf DVD zu kaufen.

3 Gedanken zu „Die Minions: Ein Kinofilm als Vorlage für eine Fantasiegeschichte

  1. Pingback: Bananen für Minions Teil 4 | 480° LWRS

  2. Pingback: Bananen für Minions! Teil 3 | 480° LWRS

  3. Pingback: Bananen für Minions! Teil 2 | 480° LWRS

Kommentare sind geschlossen.