Alles Neu!

Wir, vier Mädchen aus der neunten Klasse, haben diese Seite umgestaltet -WARUM, WIE, und WAS wir gemacht haben, könnt ihr hier lesen…

Jeder in der neunten Klasse muss mit einem Lehrer bzw. einer Lehrerin ein allgemeinnütziges Projekt organisieren. Das heißt, dass das Projekt nicht nur für einen selber ist, wie z.B. zu viert in der Gruppe Eis essen gehen, sondern etwas tun, von dem jeder etwas hat.

So wurde es zu unserer Aufgabe, die Seite der Schülerzeitung neu zu gestalten, sodass sie nun moderner und einladender wirkt.

Allgemeine Infos

•Wir haben uns am Anfang alle zwei Wochen getroffen und zur Aktion näher hin jeden Dienstag
•Wir haben uns ungefähr ein halbes Jahr darauf vorbereitet
•Frau Bundschuh hat uns sehr geholfen (Danke nochmal dafür 🙂 )
•Um zu zeigen, was wir geändert haben, haben die Klassen unserer Schule die Chance, sich mit ihrer Klasse eine Stunde das Ganze in der Aula anzuschauen

Arbeitsaufteilung

Da das Projekt ja aus zwei Teilen besteht, haben wir vier, also Kathi, Mona, Ida und Chiara, uns aufgeteilt. Die ersten Schritte, die wir an einer Testseite gemacht haben, haben wir zusammen gemacht.

Die ersten Schritte an der Testseite enthielten

Neues Layout
Neue Farben
Neue Schrift
Und neue Bilder

Eine Testseite heißt, das diese Seite zur Übung da ist, damit wir alles ausprobieren können und falls etwas passiert, z.B. wir die Seite aus Versehen löschen, nicht die Originale Homepage von 480° gelöscht ist. 🙂
Nachdem wir uns in den Grundlagen einig waren, haben sich Mona und Ida darum gekümmert, das die Original-Seite umgestellt wird, und Kathi und Chiara haben sich um die Organisation der Aktion in der Aula und Kleinigkeiten wie die Pinnwände gekümmert.
Diesen Artikel schreiben wir ebenfalls zusammen und da dies jetzt alles für uns alle gilt, gibt es spätestens eine Woche nach der Aktion in der Aula, die am 13. Und 14. Juni stattfindet, einen weiteren Artikel mit Eindrücken von jedem einzelnen. Also schaut auch dann mal vorbei.

Danken wollen wir an der Stelle Frau Bundschuh, dafür, dass sie uns so gut unterstützt und uns geholfen hat, und vor allem Materialien und den IT-Raum zur Verfügung gestellt hat. Danke auch an Herr Zimmert und seine Technik-Gruppe, die alles aufgebaut hat und dafür gesorgt hat, dass alle Laptops funktionieren und dadurch unser Projekt erst möglich gemacht hat.

Vielleicht sehen wir uns in der Aula, wenn du mit deiner Klasse kommst, und wenn du dein Projekt noch vor dir hast, lohnt es sich vielleicht, den nächsten Artikel auch zu lesen
Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.