Bedrohte Tiere der roten Liste

Die rote Liste der bedrohten Tierarten: Fast jeder hat schon etwas von ihr gehört und doch wird sie im Alltag wenig bis gar nicht beachtet. Obwohl man von dem Problem weiß, schmeißt man trotzdem die Plastikverpackung auf den Boden oder, wenn man am Meer ist, ins Wasser. Hier erfährst du, was für fatale Folgen das haben kann.:idea:

1.KAPITEL: Liste VON WASSERTIEREN 

Im Wasser sind besonders bedroht :

♦ Delfin

webidrole / Pixabay

♦Schildkröte

♦Robben

♦ Haie

♦und auch Wale (verschiedene Arten)

All diese Tiere können, wenn sie eine Plastiktüte über den Kopf von der Strömung gewirbelt kriegen, qualvoll verenden. Aber nicht nur Plastik kann im Meer zum Verhängnis  werden, sondern ebenso alte Fischernetze, die man vergessen hat einzuholen. Aber auch Netze, die zerrissen sind, werden achtlos ins Meer geworfen und auch noch Jahre danach Todesfallen für zu viele Tiere.

Hier noch ein paar andere Beispiele für bedrohte Arten:

Karettschildkröte

Madagassische Schnabelbrust – Schildkröte

Amazonas Delfin

Weißer Hai ( wegen dem Fleisch und der Rückenflossen )

Jangste-Glattschweinswal

Es gibt es zu viele bedrohte Meerestierarten, um sie  ALLE hier zu nennen.:cry:

 

2. KAPITEL : Liste VON LANDTIEREN

Auf dem Land sind besonders bedroht:

 

Berggorilla EXTREM  ( bedroht wegen seinem  Pelz )

Südchinesischer Tiger

Java-Nashorn

Roter Panda

Eisbär EXTREM  ( bedroht wegen dem Klimawandel und der daraus folgenden Schnee – und Eisschmelze )

Hier noch zwei Extreme:

Sponchia / Pixabay

 

Der Sumatra-Tiger; letzte frei lebende: NOCH 370 

Amur -Leopard; letzte frei lebende): grade mal noch 70

Und auch hier gibt es zu viele Arten, um sie  ALLE hier zu nennen.:cry:

         

 

                  Hier noch ein paar Informationen über

„Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.“ (https://www.greenpeace.de/ueber-uns/greenpeace-stellt-sich-vor)

Die Organisation entstand aus  der Formation Don’t Make a Wave  Committee .  Die Gründer von Greenpeace waren erstaunlicherweise ein Jurastudent , ein Rechtsanwalt und  ein Forstwissenschaftler / Weltkriegsveteran. Greenpeace wurde 1971 in Kanada, Vancuover, von den drei Friedensaktivisten gegründet. Erst wurden sie wegen Kampagnen gegen Walfang und Kernwaffentests bekannt, dann später auch durch andere Themen wie die Zerstörung von Urwäldern, der  globalen Erwärmung, Überfischung und Gentechnik.

Ich hoffe es hat euch gefallen 

Alexas_Fotos / Pixabay

Quellen: 1 Tierchenwelt.de

2 Wikipedia/ Greenpeace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.