Der UN-Sicherheitsrat – Einfach erklärt

Ein Artikel von Sandra Schmerold

Clker-Free-Vector-Images / Pixabay (Logo der UNO)

Gerade wird sehr viel im UN-Sicherheitsrat über mögliche Sanktionen (Maßnahmen) gegen Nordkorea diskutiert. Doch, was ist dieser Rat eigentlich und wer sitzt darin? Lest weiter und gebt in der nächsten Unterrichtsstunde an!

Wie entstand der UN-Sicherheitsrat?

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (englisch: United Nations Security Council, UNSC) wird auch oft als Weltsicherheitsrat bezeichnet und ist ein Teil der Vereinten Nationen. Die erste Sitzung fand am 17. Januar 1964 statt (ca. 6 Monate nach der Kapitulation von Deutschland im Zweiten Weltkrieg). Der Sitz befindet sich seit 1951 im UNO-Hauptquartier am East River in Mannhatten (New York)

Wer sind die Mitglieder?

Der Sicherheitsrat besteht aus fünf ständigen Mitgliedern (Russland, Frankreich, Vereinigte Staaten, Volksrepublik China, Vereinigtes Königreich), diese werden auch „Permanent Members“ oder „P5“ genannt. Die ständigen Mitglieder haben bei der Verabschiedung von Resolutionen (Entscheidung einer Versammlung) das sogenannte Vetorecht.

Weiterhin besteht der Rat aus zehn nicht ständigen Mitgliedern, die auch „Elected Members“ heißen. Diese Sitze werden unter den regionalen Gruppen der Vereinigten Nationen aufgeteilt: Der afrikanische Kontinent hat Anspruch auf drei Sitze. Asien, lateinamerikanische und karibische und westeuropäische Staaten je auf zwei. Osteuropa hat das Recht auf einen Sitz. Jedes Jahr werden fünf nicht ständige Mitglieder für die Dauer von zwei Jahren durch die Generalversammlung gewählt.

Wie ist das mit dem Vetorecht?

Ein Vetorecht gibt einer Partei oder einem einzelnen Menschen das Privileg gegen eine gefällte Entscheidung Einspruch zu erheben und diese außer Kraft zu setzen.

Jedoch wird dieses Vetorecht der fünf ständigen Mitgliedsstaaten kritisiert, da sie eben dadurch wichtige Entscheidungen gegenseitig behindern können! Was denkt ihr darüber, ist das Vetorecht sinnvoll?

Die Aufgaben des Sicherheitsrates

Laut Artikel 24 der Charta (völkerrechtlich vereinbarte Grundordnung) der Vereinigten Nationen, ist der Sicherheitsrat für die Wahrung des Weltfriedens verantwortlich. Einzelne UNO-Teile können nur Empfehlungen aussprechen, der Sicherheitsrat kann allerdings „Maßnahmen bei Bedrohung oder Bruch des Friedens und bei Angriffshandlungen“ unternehmen (Kapitel VII der Charta).

Auf einen Blick

  • 5 ständige Mitglieder mit Vetorecht
  • 10 gewählte Mitglieder ohne Vetorecht
  • Sie sollen den Weltfrieden wahren
  • Sitz in New York
  • Seit 1946 bestehend

    murthysnraj / Pixabay

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.