ICH PACKE MEINEN KOFFER UND NEHME MIT… Flüchtlinge in Deutschland und Schwabmünchen

In allen Zeitungen und Gesprächen von Menschen ist es DAS Hauptthema schlechthin:  Tausende Flüchtlinge zum Beispiel aus Syrien, dem Kosovo und Albanien kommen nach Europa und damit auch nach Deutschland und zu uns nach Schwabmünchen. Was bewegt so viele Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und welche Probleme erwarten die Flüchtenden?

Fakten

Allein an einem einzigen Wochenende kamen über 13.000 Flüchtlinge am Bahnhof in München an. Zum Vergleich: Schwabmünchen hat etwa 14.000 Einwohner! Bis zum Ende des Jahres 2015 wird in ganz Deutschland mit über 1 Million Flüchtlingen gerechnet. Auch in Schwabmünchen leben zurzeit 150 asylsuchende Menschen in drei Unterkünften im Gewerbegebiet Nord. Insgesamt sollen in der nächsten Zeit bis zu 130 Menschen hinzukommen.

earth-238368_1280
Derzeit sind weltweit rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht! (Zum Vergleich: Deutschland hat etwa 81 Millionen Einwohner.)  Erstaunlich ist die hohe Anzahl einer ganz bestimmten Altersgruppe unter den fliehenden Menschen: Knapp die Hälfte der Flüchtenden sind Kinder!

Warum verlassen so viele Menschen ihre Heimat?

Krieg KindWer verlässt seine Heimat, seine Familie, seine Freunde freiwillig?! Wohl keiner! Gründe wie Krieg, Terror, Unterdrückung, Verfolgung, Folter und Hunger im Heimatland veranlassen 60 Millionen Menschen, in der Fremde ein Leben ohne Angst und mit Zuversicht auf Frieden, Sicherheit und ohne Hunger zu suchen und machen sich auf nach Europa, wo sie sich dies erhoffen.

 

Was nimmt man auf solch eine lange und gefährliche Reise in ein fremdes Land mit?

Spielen wir ein Spiel…

Ich packe (z.B. in Syrien, wo Bürgerkrieg und damit Angst und Verfolgung herrscht) meinen „Koffer“ und nehme mit…

… ANGST, VERZWEIFLUNG, SCHMERZ, RATLOSIGKEIT, HUNGER, DEN GERUCH VON VERBRANNTER HAUT, WUT, HOFFNUNGSLOSIGKEIT, FASSUNGSLOSIGKEIT, MISSTRAUEN, DIE FRAGE „W O H I N ?“

 

? ? ? W A S    F E H L T ? ? ?

 

Wir von 480° fragen uns:  Wo bitteschön sind die Dinge wie Zahnbürste, Shampoo, Spielzeug, ausreichend Kleidung, Erinnerungsstücke und vieles andere mehr abgeblieben, die jeder von UNS einpacken würde???

Sieh dir dazu folgendes Video von der Augsburgerin Maria Arslan an, einer Frau, die mit ihrer Initiative „Übergepäck eines Flüchtlings“ in ganz Deutschland bekannt wurde und Flüchtlingen aus unserer Region damit hilft.

Quelle: You Tube: Übergepäck eines Flüchtlings

Tüte… EINE PLASTIKTÜTE mit ein paar persönlichen Dingen, das war’s! Nicht nur, dass Frauen, Kinder und Männer in ein völlig fremdes Land nach einer traumatischen Flucht gelangen, dessen Sprache sie nicht sprechen und dessen Kultur sie nicht kennen, es fehlt darüber hinaus an den grundsätzlichsten Dingen.

 

S C H A U    H I N !     H I L F    M I T !

 

1 Gedanke zu „ICH PACKE MEINEN KOFFER UND NEHME MIT… Flüchtlinge in Deutschland und Schwabmünchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.