Blutmonds Geschichte Fortsetzung 1

Erstellt von Sarah Nägele

Dies ist die erste Fortsetzung von Blutmonds Geschichte. Viel Spaß beim Lesen. :mrgreen:

Du hast den ersten Teil noch nicht gelesen? Dann klicke HIER.

(Kleine Änderung in der Hierarchie des NachtClans: Dunkeljunges heißt nun Spinnenjunges und Lotusjunges bekommt bald eine andere Familie und kommt vorerst nicht in der Geschichte vor.)

 

Kapitel 1:

„Alle Katzen die alt genug sind ihre Beute selbst zu jagen, mögen sich unter der Hocheiche versammeln.“ Rabensterns Stimme hallte durch das Lager des NachtClans. Blutjunges schreckte aus dem Schlaf und schaute sich um. Sie lag vor dem Eingang der Kinderstube und konnte direkt auf die Lichtung des Lagers schauen. Pelze in den verschiedensten Farben ließen sich unter der Hocheiche nieder.                                                                                      Neben ihr tauchte ihre Mutter Lilienduft und ihr Bruder Spinnenjunges auf. „Was ist los?“, fragte Blutjunges und machte große Augen. „Kommt mit mir ihr zwei.“, meinte Lilienduft und die Jungen folgten ihrer Mutter hinaus auf die Lichtung. Die Katzen setzten sich zu Liliendufts Schwester Weißfeder am Rand der Lichtung. Rabenstern saß auf einem dickem Ast, gerade so weit oben das Blutjunges ihn sehen konnte, ein Stück weiter unten saß Falkenruf, der zweiter Anführer.“Es wird langsam Zeit, zwei unserer Jungen zu Schülern zu machen. Spinnenjunges, Blutjunges, kommt bitte nach vorne.“, miaute Rabenstern. Unruhiges Gemurmel brach aus und die beiden Jungen stolperten aufgeregt durch die Menge. Alle Augen waren auf sie gerichtet, vor allem auf Blutjunges.                                                Sie wusste, dass einige Clankatzen dagegen waren das sie im Clan lebte, wusste aber nicht warum. Sie selbst fand an ihr nichts sonderbar, außer vielleicht ihre roten Augen. Aber war das wirklich so besonders? Blutjunges hatte schon oft ihre Mutter gefragt, warum so viele gegen sie waren. Diese sagte aber immer nur, dass sie das noch früh genug erfahre.                                                                                                                                                                              „Spinnenjunges von heute an wirst du Spinnenpfote heißen und dein neuer Mentor wird Falkenruf sein.“ Erstaunt kam der Zweite Anführer zu Spinnenpfote, der vor Glück den zweiten Anführer als Mentor zu haben ein leises Miauen von sich gab.“Blutjunges.“ Wieder fing das Gemurmel der Clankatzen an und Blutjunges wurde unsicher. „Von diesem Tag, bis du zur Kriegerin ernannt wirst, bekommst du den Namen Blutpfote und dein Mentor wird Birkenrinde sein.“ Voller Freude drehte sich Blutpfote um und begrüste ihren Mentor der bereits hinter ihr stand. Weißfeder und Lilienduft fingen an ihre Namen laut zu rufen und die meisten der anderen Clankatzen machten mit. „Spinnenpfote, Blutpfote. Spinnenpfote, Blutpfote.“

 Fortsetzung folgt…

4 Gedanken zu „Blutmonds Geschichte Fortsetzung 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.