„Leben retten zu Weihnachten“

Dieses Thema verfolgten vier engagierte Schülerinnen (Lilien Korner, Victoria Salm, Sophia Mattler, Miriam Holzmann)  der 9. Jahrgangsstufe der Leonhard-Wagner-Realschule in Schwabmünchen. Da jedes Jahr die 9. Klassen dazu aufgerufen werden, ein Projekt zu gestalten, haben sie sich für die Organisation „Weihnachtstrucker“ der Johanniter entschieden. Lies weiter und erfahre mehr über die Aktion, an der jeder Schüler an der LWRS teilgenommen hat!

Die Johanniter versuchen mit dem Vorhaben „Weihnachtstrucker“ arme Familien, Kinderheime, Alten-/ und Behindertenheime in Rumänien, Albanien und Bosnien-Herzegowina mit lebenswichtigen Dingen zu unterstützen. Diese Menschen zu Weihnachten auch glücklich zu machen, auch wenn es nur durch ein Päckchen Mehl passiert, war ein wichtiger Grund für die Mithilfe bei diesem Projekt.

Die vier Mädchen informierten sich daraufhin über die Organisation und starteten zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Wagner-Höss Anfang November damit, alles dafür zu organisieren. Jede Klasse erhielt die benötigten Kisten und eine Packliste, auf der wichtige Lebensmittel wie Mehl und Zucker, aber auch Hygieneartikel wie Zahnpasta und Duschgel waren. Die Klassen der Realschule schafften es über 50 Kisten fertig zu stellen, die dann von den Johannitern abgeholt wurden.

Wir möchten uns bei jedem, der mitgeholfen hat, bedanken, denn selbst wenn ein Jugendlicher „nur“ eine Tafel Schokolade gespendet hat, hat er dadurch einem Menschen, der sich dies nicht leisten kann, eine Freude gemacht. Besonders begeistert waren wir, als wir erfuhren, dass einige Klassen sogar bis zu vier Kisten fertiggestellt haben. Dafür bedanken wir uns ganz besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.