APORED – DIE STORY

Ein Artikel von Deniz Genc

Der bekannte YouTuber APORED wurde verhaftet und verbrachte einige Tage in Untersuchungshaft. Wie er das erlebt hat und wie es ablief, lest und hört/seht ihr hier…

Was ist passiert?

Apored, ein 23-jähriger bekannter YouTuber wurde vor ein paar Tagen verhaftet, weil vor einem Jahr den Bomben Prank gemacht hat.

Die Nachrichtenseite N24 fasst das Geschehen wie folgt zusammen:

„Den sogenannten Prank, für den Apored (Ahadi) vor Gericht stand, drehte der YouTuber am 28. Juni 2016 an einem Sparkassen-Automaten im Hamburger Stadtteil St. Georg. Dafür wurde er später angezeigt. Das Konzept damals war einfach, aber wirksam: Ahadi näherte sich mit einer schwarzen Sporttasche einer Reihe wartender Menschen vor dem Geldautomaten. Dann warf er den Unwissenden unvermittelt die Tasche vor die Füße und rief in gebrochenem Deutsch: „30 Sekunden habt ihr alle Zeit, rennt lieber, wenn euer Leben was wert ist.“ „

Quelle: N24

Nach ein paar Tagen hat Youtube das Video gelöscht, dennoch wurde der YouTuber Apored verurteilt mit den Strafen Körperverlezung, Nötigung und Störung des öffentlichen Friedens. Er ist jetzt auf Bewährung wieder auf freiem Fuß und muss 200 Arbeitsstunden ableisten. Nach seiner U-Haft freute er sich, dass er seine Famielie wieder sehen konnte und ging mit dieser auf seine Kosten essen. Mehr dazu findet ihr auf Aporeds Video auf Youtube:

Please follow and like us:

3 Gedanken zu „APORED – DIE STORY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.