Eine Folge schaffe ich noch…

Ein Artikel von Julia Miller

Kennt ihr das, ihr müsst für eine Schulaufgabe lernen oder befürchtet, dass eine Ex kommt, ihr nehmt euch vor den ganzen Tag zu lernen, doch am Ende gammelt ihr nur rum und schaut eure Serie weiter? Oder es ist schon mitten in der Nacht und ihr könnt einfach nicht aufhören mit dem berühmten Satz “noch eine Folge…”, obwohl am nächsten Tag Schule ist? Aber ihr fühlt euch deswegen nicht schlecht, ihr habt eigentlich alles richtig gemacht…

tv-wann-du-es-willst-940x500

Die neue Lieblingsstudie

Die Serienjunkies unter euch begegnen doch diesem Problem jeden Tag. Manchmal ist es sogar so schlimm, dass ihr euch nur noch in eurem Zimmer verkriecht und nicht aufhören könnt eure Lieblingsserie anzuschauen. Doch eine neue Studie zeigt, dass uns Serien sogar schlau machen, so lange man es nicht übertreibt. Die Studie, die auf Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts erschienen ist zeigt, dass sowohl bei Doku Serien und bei fiktionalen Serien die Gefühls-Lage der Seriengruppe jeweils besser abgeschnitten hat als bei Menschen, die keine Serien schauten. Der Grund dafür ist sogar recht einleuchtend: Charaktere in Seriendramen haben oft komplexe Gefühle, die sie dem Zuschauer nicht unbedingt gänzlich und eindeutig offenbaren. Also muss er erstmal selbst rätseln und überlegen, was bestimmte Handlungen wohl über die Emotionen oder inneren Konflikte der Figuren aussagen.

everyday-912097_640

Allerdings wird am Experiment kritisiert..

Manche Menschen glauben, man vergleicht an diesem Versuch Äpfel mit Birnen. Hätte man zum Beispiel eine Gruppe „Breaking Bad“ anschauen lassen und die andere nicht und dann einen Test über Crystal Meth machen lassen, wer hätte dann besser abgeschnitten? Natürlich die Seriengruppe, da es in der Serie über einen Mann geht, der Krebs bekommt, aber für seine Familie Geld da lassen will und deshalb die Droge herstellt.

Aber wisst ihr was?

Wir glauben an den positiven Einfluss von Serien jetzt trotzdem einfach mal. Der Gedanke daran, dass wir eventuell unser halbes Leben mit Rumgammeln und Serien anschauen verplempern, ist nämlich ein bisschen unerträglich. So haben wir immerhin ein etwas gutes Gefühl dabei. Wobei… Eigentlich ist das ja auch Quatsch, sich darüber zu freuen. Schließlich schauen wir ja auch gerade tagelang Serien, weil wir gar keine Lust haben, mit anderen Menschen zu kommunizieren. Deshalb sollte man es mit dem Zurückziehen aber nicht übertreiben!

Top 5 der momentan beliebtesten Serien in Deutschland:

1. The Walking Deadcinema-450805_640
2. Game of Thrones
3. The Big Bang Theorie
4. Modern Family
5. House of Cards

Quelle: Übersetzt vom Experiment der Psychology of Aesthetics, Creativity, and the Arts 

3 Gedanken zu „Eine Folge schaffe ich noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.