Mass Effect 2 (Ein Klassiker der Third-Person-Perspektive)

Wenn du wissen willst, was eine Third-Person-Perspektive ist und warum Mass Effect 2 ein Klassiker ist, dann drücke auf „Weiterlesen“

Das Spiel Mass Effect 1 landente im Jahr 2007 eine Punktlandung. Vom Entwickler BioWare (Spiele vom gleichen Entwickler: Athen, Baldurs Gate Reihe, Star Wars the Old Repuplic) und dem Spielepublisher EA (Electronic Arts) brachte Mass Effect 1 drei weitere Spiele auf den Markt (Mass Effect 2/3 und Mass Effect Andromeda) und einen Film im Jahre 2010, der eher auf eine magere Bewertung bei Presse und Fans stieß.

In Mass Effect 1-3 Spielst du den Helden John Sheperd (Aussehen kann nicht genau gesagt werden, da das Spiel über einen Charactereditor verfügt), der gegen Aliens, Roboter und manchmal sogar gegen menschliche Söldnergruppen kämpft. Dabei können dir zwei einzigartige Teammitglieder beistehen, die alle Fähigkeiten besitzen, die nur sie haben können.

Mass Effect 2 Wallpaper (80+ pictures)
https://double-helix.industries/reviews/masseffect.php

 

Die Perspektive:

Third-Person-Only:

Laut Wikipedia ist „…die Third-Person-Perspektive (engl. third-person view oder third-person perspective) ist eine Kameraperspektive in Videospielen, bei denen sich der Punkt, an dem der Spieler in die Szenerie blickt außerhalb der gesteuerten Spielfigur befindet und die Spielfigur selbst im Bildausschnitt zu sehen ist. Diese Perspektive wird oft in Adventures und Rollenspielen eingesetzt sowie in vielen Actionspielen. Es haben sich für die Third-Person-Perspektive unterschiedliche Darstellungsmodi etabliert.“

 

Die Story:

Am Anfang des Spiels wirst du von einem Raumschiff der Kollektoren (einer Alien Rasse, die für die Reaper arbeiten) angegriffen. Dein Schiff explodiert und du schaffst es, jedes Crew Mitglied zu retten, doch bei der letzten Explosion wirst du ins All geschleudert und dein Sauerstofftank geht kaputt. Nachdem dein eingefrorener Körper im All gefunden wurde, investiert die Firma CEBERUS eine beträchtliche Menge an Geldern, um dich wiederzubeleben (mit ein paar Upgrades, die der Spieler selber einbauen kann). Und 2 Jahre nach der Explosion erfährst du das alles erst (In Mass Effect 1 hast du mehrere CEBERUS Anlagen zerstört). Nun machst du dich mit deiner Crew auf den Weg, verschollene Kolonien der Menschen zu finden und durch das Omega 4 Portal in die Reaper Welt vorzudringen.

Die Alien Rassen:

Menschen

Kroganer: Krieger mit starker Panzerung

Asari: Intelligente und physisch starke Aliens (Höhere Positionen in der Galaxie)

Quarianer: Ehrenwerte Krieger mit beeindruckender Technologie

Salarianer: Meist Kopfgeldjäger oder Söldner (Hervorragende Scharfschützen)

Drell: Gute Biotiker mit starken physischen Barrieren

Geth: Teil der Kollektoren und Reapern

EDI: Künstliche Intelligenz des Schiffes (Normandy)

Kolektoren: Kleine Insekten, die lähmen und insektenartige Menschen

Reaper: Aussehen unbekannt (Größe:5m)

Elcor: Lasttiere mit seltsamer Gehweise

Volus: Kleine Schrotthändler

Salarianer: Gute Wissenschaftler mit guter Temperaturresistenz

Hanars: Quallenähnliche Energiewesen

 

Mass Effect | Reviews | Klaues Homepage
https://double-helix.industries/reviews/masseffect.php

Besondere Features:

Entscheidungfreiheit:

Ethik und Moral in Computerspielen // Mass Effect-Trilogie ...
https://double-helix.industries/reviews/masseffect.php

Man kann während des Spiels Entscheidungen treffen, die, jenachdem wie man sich entscheidet, Helden-Punkte oder Abtrünnigen-Punkte geben.

Persönliches Fazit:

Mass Effect 2 ist ein tolles Spiel. Trotz einiger Bugs und dem langen Sammeln von Ressourcen fiel mir das Spiel positiv auf.

Die Entscheidungsfreiheit war ebenfalls sehr gut, doch fiel mir negativ auf, dass sie nur 50%-60% des Spieles verändern.

Links zu Bildern und Infos:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mass_Effect_2#Handlung

https://de.wikipedia.org/wiki/BioWare#Spiele

Bilder von:

https://double-helix.industries/reviews/masseffect.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.