Jeffrey Dahmer der Serienmörder

Triggerwarnung Hallo Leute, heute geht es um ein etwas düsteres Thema. Wie schon im Titel gesagt, geht es um den allbekannten Serienmörder Jeffrey Dahmer.

Über Jeffrey Dahmer:

Jeffrey Lionel Dahmer wurde am 21. Mai 1960 in Milwaukee, Wisconsin geboren. Im Juli 1991 wurde er für 16 von 17 nachgewiesene Morde verhaftet, die er von 1978 bis 1991 an Männern und Jugendlichen ausführte. Dabei ging er immer nach dem gleichen Schema vor. Zuerst lockte er seine Opfer in seine Wohnung, worauf er sie betäubte, sexuell missbrauchte und erwürgte. Daraufhin nahm er nekrophile Handlungen an den Leichen vor. Er fotografierte ihre Zerstückelung. Er begann auch oft Kannibalismus und nahm den Kopf des Opfers und andere Körperteile hoch um Fotos zu machen. Dafür wurde er in den Medien bekannt als ,,The Milwaukee Canibal”.

Er musste lebenslänglich in ein Gefängnis in Ohio, in dem er im Alter von 34 Jahren von einem Mithäftling erschlagen wurde. Dahmer zählt zu den weltweit bekanntesten Serienmördern des 20. Jahrhunderts. Er sagte mehrfach, dass er die Verantwortung für seine Taten trägt und weder seine Eltern noch die Gesellschaft eine Mitschuld traf.

Geburt:

Er wurde als älterer von den 2 Söhnen des Ehepaars Joyce Anette Dahmer und Lionel Herbert Dahmer, im  Evangelical Deaconess Hospital in Milwaukee geboren. Jeffreys Vater sagte, dass Joyce während ihrer schweren Schwangerschaft Krampfanfälle und Schmerzen hatte, weswegen sie von ihrem Arzt Barbiturate und Morphin verschrieben bekam. Lionel Herbert Dahmer dachte, dass diese Medikamente eine fruchtschädigende Wirkung verursachten und war besorgt. Joyce stritt dies jedoch ab. Nachdem Jeffrey auf die Welt kam, begann Joyce in eine Depression zu verfallen, immer ans Bett gefesselt und nahm Medikamente pur.

 

Jugend und Highschool:

Anfang seiner Pubertät entdeckte Dahmer seine Homosexualität. Er fing an, sich gewaltsame Fantasien auszudenken, in welchen er die komplette Kontrolle über andere Männer hatte. Es kamen schließlich auch die nekrophilen Gedanken mit der Zerstücklung der Opfer dazu. Dahmers Worte zu diesen Gedanken waren: „Es wurde einfach schlimmer und schlimmer. Ich wusste nicht, wie ich jemandem davon erzählen sollte.“ Er plante diese Taten im Alter von 15 umzusetzen. Seine Idee war es, einen Jogger, der regelmäßig am Haus vorbei lief, mit einem Baseballschläger zu schnappen. Doch an dem Tag, an dem er diese Gedanken umsetzen wollte, lief der Jogger nicht vorbei und sein Plan zerplatzte. Er ging an die Revere Highschool in Richfield und hatte einen IQ von 117 bis  145, jedoch waren seine schulischen Leistungen eher mittelmäßig. Er war bei seinen Mitschülern als Einzelgänger, der gemobbt wurde, bekannt, trotz dass er viele schulischen Aktivitäten durchführte, die beliebt waren, wie z.B. Tennis, Schülerzeitung usw. Er gründete den sogenannten ,,Dahmer-Fanclub” für albernes und seltsames Verhalten.

 

DER ERSTE MORD:

Den ersten Mord beging er kurz nach seinem 18. Geburtstag am 18. Juni 1978. Das Opfer war der gleichaltrige Steven Hicks, den er zu ein paar Bier zu sich nach Hause einlud. Als Hicks aufbrechen wollte, um nach Hause zu gehen, schlug Dahmer ihn mit einer Hantel bewusstlos, woraufhin er ihn erwürgte.

Jeffrey fing an sich zu befriedigen, während er sich an der Leiche verging. Als es dunkel wurde und seine boshaften Taten abgeschlossen waren, brachte er den Leichnam in den Keller unter dem Haus. Am nächsten Tag kam er mit einem Jagdmesser in den Keller und zerstückelte Steven’s leblosen Körper. Dass niemand hinter seine Taten kam, packte er die Zerstückelungen in ein Müllsack, welchen er auf der Rückbank seines Autos verstaute. Daraufhin machte er sich gegen 3:00 Uhr nachts auf den Weg zu einer Mülldeponie, um dort die Leiche zu entsorgen. Währenddessen wurde er von einem Polizisten angehalten, weil er in der Mitte der Straße fuhr. Der Polizist bemerkte die seltsam auffallenden Müllsäcke im Auto und seine Nase füllte sich mit dem ekelhaften Geruch. Dahmer erklärte ihm, dass er nicht schlafen konnte wegen der Scheidung seiner Eltern, und beschloss, den Müll wegzubringen. Er kam durch seine Lüge mit einem Strafzettel davon. (Der Polizist war auch beim Gerichtsverfahren anwesend, durch das Jeffrey ins Gefängnis kam, bei diesem realisierte er, dass er die ganzen Morde verhindern hätte können.) Da er nicht zur Mülldeponie gefahren war, fuhr er zurück zu seinem Elternhaus und versteckte den Müllsack im Abflussrohr. 3 Jahre später zerstreute er die restlichen Knochenstücke, welche er davor zermahlte, in einem Wald.

Dahmer sagte über den Fall folgendes aus: “Nothing’s been normal since then. It taints your whole life. After it happened I thought that I’d just try to live as normally as possible and bury it, but things like that don’t stay buried.”

Übersetzung: „Seitdem ist nichts mehr normal. Es überschattet dein ganzes Leben. Nachdem es passiert war, dachte ich, ich würde einfach versuchen, so normal wie möglich weiterzuleben und es vergessen. Aber eine Sache wie diese holt dich immer wieder ein.“

Steven Hicks galt vor der Bestätigung seines Todes für 13 Jahre als vermisst

 

Bing-Video

 

Bevor der Artikel zu lang wird beende ich das Ganze ab hier. Wenn ihr mehr über seine anderen Morde und über seine Geschichte erfahren wollt, dann einfach googlen. Ich hoffe, ihr fandet diesen Artikel über die Geschichte Jeffrey Dahmer’s interessant und ich hoffe natürlich auch, dass euch das nicht zu sehr angeekelt hat. Danke fürs Lesen.

Schreibe einen Kommentar